Progeno_Genossenschaft.png

Solides Fundament

Grundlage der Finanzierung sind die Geschäftsanteile der Mitglieder. Diese bilden das Eigenkapital der Genossenschaft.

Welche Formen von Eigenkapital gibt es?

Jedes Mitglied zeichnet zunächst beim Beitritt einen Pflichtanteil in Höhe von 1.000 €. Dieser Anteil ist nicht dividendenberechtigt. Um eine Wohnung zu nutzen, sind weitere wohnungsbezogene Pflichtanteile zu zeichnen, die ebenfalls keine Dividende erhalten. Die Anzahl der Pflichtanteile hängt von der Größe der Wohnung, der Förderung sowie vom Einkommen ab.

Freiwillige Anteile

Jedes Mitglied kann darüber hinaus noch freiwillige Anteile zeichnen. Bei den Mitgliedern, die eine Wohnung nutzen, führt die Zeichnung von weiteren freiwilligen Anteilen zu einer Verringerung des Nutzungsentgeltes. Die nicht wohnenden Mitgliedern erhalten eine Dividende in vergleichbarer Höhe.

Fördermittel und weitere Bankkredite

Die Genossenschaft benötigt zur Finanzierung des Gesamtobjektes noch weitere Mittel. Ein Großteil dieser Fremdmittel kommt aus Förderdarlehen, der Restbetrag aus herkömmlichen Bankkrediten.

Nutzungsentgelt

Jedes Mitglied, das eine Wohnung nutzt, schließt mit der Genossenschaft einen Nutzungsvertrag ab. Dieser entspricht in etwa einem Mietvertrag. Er kann jedoch von der Genossenschaft nicht wegen z.B. Eigenbedarf oder Luxussanierung gekündigt werden, die Mitglieder haben also einen wesentlichen besseren Schutz als bei üblichen Mietverträgen.

Das Nutzungsentgelt dient zum größten Teil der Deckung von Zins und Tilgung der Bankdarlehen. Ein weiterer Betrag dient zur Auffüllung der Instandhaltungsrücklage und zur Deckung der Verwaltungskosten der Genossenschaft.

Impressum

Progeno Wohnungsgenossenschaft eG

Perlacher Str. 100
81539 München
E-Mail: info(at)progeno.de  @=(at)

Sitz der Genossenschaft: München
Registergericht: Amtsgericht München, GnR 2652
Vorstand: Philipp Terhorst, Almut Münster
Aufsichtsratsvorsitzender: Christoph Mussenbrock

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Zum Seitenanfang